Vorbild und Vorreiter in guten Taten

 ﷽ 

Alles Lob gebührt Allah, dem Herren der Welten. 

Ihn bitten wir um Vergebung, und zu Ihm kehren wir ein. Wir bezeugen, dass es keinen Gott gibt außer Ihm, dem Einen. Und wir bezeugen, dass Muhammad (ﷺ) Sein Diener, Sein Gesandter ist.

Wahrlich, Allah gebietet gerecht und gütig zu sein und den Verwandten zu geben; Er verbietet das Schändliche, das Verwerfliche und die Gewalttätigkeit. Er ermahnt euch, auf dass ihr bedenken möget.” [16:90]

Liebe Geschwister im Islam,

das Thema unserer heutigen Khutba ist unsere Vorreiterrolle und Vorbildfunktion in der Verrichtung der guten Taten.

 

In einem durch Abu Huraira (radi allahu anhu) überlieferten Hadith heißt es sinngemäß:

Seid Vorreiter im Verrichten von guten Taten, denn es wird eine Zeit kommen,

in der Sünde, Versuchung und Unrecht überall zu finden sein werden.

So wacht einer von euch als Muslim auf und wenn es abends ist,

wird er wegen lauter Versuchungen und Sünde kein Muslim mehr sein.

Und viele von euch würden ihren Glauben

für wertlose materielle Dinge aus diesem Leben aufgeben.“

Unser Prophet (ﷺ) forderte uns in einem weiteren Hadith in ungefährer Übersetzung auf:

  • zu spenden, bevor wir arm werden
  • gute Taten zu verrichten, bevor uns Reichtum und Wohlstand davon ablenkt und uns Irre leitet
  • Gutes zu tun, bevor wir krank werden und danach nicht mehr in der Lage sein würden oder gar sterben und die Gelegenheit versäumen das Beste aus unserem Leben gemacht zu haben.

Oder warten wir etwa auf Yaum al-Qiyama?

An diesem Tag ist es bereits zu spät und uns werden keine guten Taten mehr angerechnet!

Die Aufforderung unseres geliebten Propheten (ﷺ)

  • uns am Qur’an und der Sunnah zu orientieren,
  • die Initiative zu ergreifen und Gutes zu tun bevor etwas dazwischen kommt und wir nicht mehr in der Lage dazu sind
  • ist die Lösung für uns Muslime wie wir heutzutage mit den vielen Herausforderungen unserer Zeit umgehen sollten.

Denn nur mit starkem Glauben und guten Taten werden wir das rettende Ufer erreichen!

Der Glaube wird mit guten Taten bestärkt und von Sünden geschwächt. Diese Regel sollte sich jeder Gläubige einprägen.

Möge Allah uns rechtleiten und uns zum Vorreiter für gute Taten und zum Botschafter für Frieden und Wohlstand auf dieser Welt und in diesem Land machen. Amin!

Amin wa-lhamdu-li-llahi-rabbi-l´alamin.