Rüsselsheim

Neue Gebetskalender für 2020

Neue-Gebetskalender-2020

Ab sofort gibt es in der Othman Ibn Affan Moschee neue Gebetskalender (Imsakiye) für 2020 im modernen Design solange der Vorrat reicht. Die Kalender sind gegen einen Unkostenbeitrag in Höhe von einem Euro pro Exemplar im Geschäft der Moschee erhältlich und hier kostenlos zum Download (10,6 MB) verfügbar.

Enthalten sind:

  • ein schickes Deckblatt mit islamischen Ornamenten,
  • ein Vorwort mit Informationen über die Berechnung der Zeiten,
  • ein Hinweis auf unsere Gebetszeiten in der Mawaqit-App.
  • ein Hinweis auf das Freitagsgebet in unserer Moschee,
  • 12 Kalenderblätter mit der islamischen und der gregorianischen Zeitrechnung,
  • die islamischen und die gesetzlichen Feiertage,
  • Hinweise auf die Zeitumstellung (Sommer/Winterzeit),
  • natürlich die Gebetszeiten der jeweiligen Tage plus die Zeit für Shuruq
  • und alle wichtigen Kontaktdaten unserer Moschee samt dem Spendenkonto.

Das Ganze in einer wertigen Spiralbindung mit einer Auswuchtung um den Kalender aufhängen zu können.

Wir hoffen der Gebetskalender hilft Dir und Deiner Familie dabei dem Gebet nachzukommen und gefällt euch. Besonderen Dank an Bruder Mohamed Elhamouti, der sich Jahr für Jahr um die Erstellung des Kalenders kümmert.

Möge Allah ihn für seine Mühen belohnen und all unsere Gebete annehmen!

Gebetskalender 2020 herunterladen (ca. 10,6 MB)

Das Design ist übrigens leicht angelehnt an eine sehr liebevolle Gestaltung eines ehemaligen Gebetskalenders aus den 80er Jahren. Damals noch handschriftlich und mit einer Schreibmaschine erstellt.

Ansonsten gibt es die Gebetszeiten auch wie gewohnt hier auf unserer Webseite. In der Desktop-Ansicht rechts, beziehungsweise in der Mobilansicht unten mit den Gebetszeiten des aktuellen Tages und dann noch hier in der Monatsübersicht.

Klare Kante gegen Terrorismus

Liebe Mitbürger und Mitbürgerinnen,

die massiven Terroranschläge in Paris schockieren uns und lassen uns auf vielerlei Ebenen trauern. Allen voran sind wir im Herzen mit den Angehörigen der Betroffenen und wünschen den vielen Verletzten eine gute Genesung. Besonders die völlig alltäglichen Situationen, die jeden von uns hätten treffen können, erschüttern uns. Menschen, die ein ganz normales und friedliches Leben führten, wurden aus abstrusen Gründen getötet.

Wir hoffen auf eine saubere Arbeit der Sicherheitsbehörden, um die Drahtzieher hinter solchen abscheulichen Verbrechen dingfest zu machen.

Wir als Muslime stehen nun in der Pflicht in aller Deutlichkeit Position zu beziehen. Ob nun als Moscheegemeinde oder jeder einzeln für sich. In aller Klarheit müssen wir uns davon distanzieren, denn solche Gewalttaten sind nicht mit den Werten des Islam vereinbar. Dies widerspricht allem, was wir in unserer Moschee tagtäglich predigen.

Wir verurteilen jegliche Gewaltanwendung aufs Schärfste und treten seit jeher für Toleranz, gegenseitigen Respekt und menschliches Miteinander ein. So ist jedes Menschenleben zu schützen und es gibt keine Rechtfertigung für terroristische Anschläge.

Unser tiefstes Beileid gebührt den Opfern.

Weiterhin möchten wir auch darauf aufmerksam machen, dass wir uns nicht von solchen Anschlägen auf unsere gemeinsamen Werte spalten lassen dürfen. Wir Muslime sind ein Teil der Gesellschaft. Wir gehören zu Rüsselsheim. Wir gehören zu Deutschland und zu Europa.

Umso enger müssen wir zusammenhalten und aufeinander zugehen.

Wir dürfen nicht zulassen, dass Menschenleben politisch instrumentalisiert werden um einen Keil in unser friedliches Miteinander zu treiben.

Sei es nun um Muslime zu stigmatisieren, Ängste zu schüren, dem Ansehen des Islam zu schaden oder um Flüchtlinge zu kriminalisieren. So flüchten viele Menschen aus Kriegsgebieten gerade vor solchen Zuständen und der Unterdrückung durch radikale Gruppierungen. Sie wollen das gleiche wie wir hier.

Ein Leben in Freiheit und Sicherheit. Lasst uns dafür ein Zeichen setzen.