Pressebeitrag: Grundgesetz als verbindendes Element

Gemeinsames soziales Engagement kann kulturell-religiöse Grenzen zwischen Jugendlichen überwinden. Verbindendes Element müsse das Grundgesetz und nicht die Religiosität sein, verbunden mit einem klaren Bildungsauftrag. Mit diesen Forderungen fand der Erziehungswissenschaftler Dr. Tarek Badawia (Universität Mainz) großen Anklang im Publikum, als das Thema „Junge Menschen und ihr Glaube“ diskutiert wurde zum „Tag der offenen Moschee“. […]

Ganzer Artikel bei Echo Online.