Ein Nachruf zur Pilgerfahrt

 

Alles Lob gebührt Allah, dem Herren der Welten. 

Ihn bitten wir um Vergebung, und zu Ihm kehren wir ein. Wir bezeugen, dass es keinen Gott gibt außer Ihm, dem Einen. Und wir bezeugen, dass Muhammad () Sein Diener, Sein Gesandter ist.

16_90

Wahrlich, Allah gebietet, gerecht (zu handeln), uneigennützig Gutes zu tun und freigebig gegenüber den Verwandten zu sein; und Er verbietet, was schändlich und abscheulich und gewalttätig ist. Er ermahnt euch; vielleicht werdet ihr die Ermahnung annehmen.” [16:90]

Liebe Geschwister,

 

vor wenigen Tagen haben viele Muslime die Pilgerfahrt verrichtet. Dies ist eine der größten ‘Ibadat im Islam.

Und nun kehren sie zu ihren Heimatländern zurück und sind glücklich dem Ruf Allahs gefolgt zu haben.

Allah (subhanahu wa ta’ala) sagt im edlen Quran (in der ungefähren Übersetzung):

10_58

Sprich: «Durch die Gnade Allahs und durch Seine Barmherzigkeit; hieran denn mögen sie sich freuen. Das ist besser als das, was sie anhäufen.»“ [10:58]

In diesem Zusammenhang und zu diesem Anlass möchten wir heute den folgenden Nachruf und Ermahnungen dazu verkünden:

Lieber Pilger,

nimm dich in Acht davor, wieder den Sünden und dem Haram zu verfallen, oder vulgär zu sein. Sei achtsam und zerstöre nicht das, was du mit der Pilgerfahrt an Gutem aufgebaut hast.

Allah (subhanahu wa ta’ala) warnt im edlen Quran mit folgenden Worten in der ungefähren Übersetzung:

nahl_92_auszug

Und seid nicht wie jene, die ihr Garn, nachdem es fest gesponnen war, wieder in aufgelöste Strähnen bricht, …“ [16:92]

Lieber Pilger,

sei dankbar, dass Allah (subhanahu wa ta’ala) dir diese Reise ermöglicht hat, dich reichlich belohnt hat und dir (in schā’a llāh) deine Sünden vergeben hat.

Halte diesen Kurs der Dankbarkeit ein!

So steht an einer weiteren Stelle im edlen Qur’an in ungefährer Bedeutung:

16_52

Und Sein ist, was in den Himmeln und was auf Erden ist, und Ihm gebührt Gehorsam auf immer.

Wollt ihr also einen anderen zum Beschützer nehmen als Allah?  [16:52]

Lieber Pilger: Das Buch deiner Taten ist nun ganz weiß und frei vom jeglicher Sünde, sei achtsam und sorge dafür, dass du Gutes mit guten Taten ergänzt. Nichts ist hässlicher als Gutem etwas Schlechtem folgen zu lassen.

Lieber Pilger: Für eine reine und von Allah (subhanahu wa ta’ala) angenommene Pilgerfahrt gibt es klare Anzeichen und Hinweise. Al-Hasan al-Basrī wurde nach diesen Zeichen gefragt und er erwiderte in ungefährer Übersetzung:

Wenn der Pilger davon zurückkehrt, und sich vom Diesseits ab- und dem Jenseits zugewendet hat.“ 

Lieber Pilger: Die Pilgerfahrt und das Verrichten der darin enthaltenen ‘Ibadat hat dich Allahs Segen und Gnade näher gebracht und dir Seine Stellung in deinem Leben verdeutlicht, also sei in deinem Leben bei allem was du tust mit und für Allah (subhanahu wa ta’ala).

So spricht Allah (subhanahu wa ta’ala) im edlen Quran in Surat Al-Baqarah (in der ungefähren Übersetzung):

Bildschirmfoto 2015-10-02 um 11.36.54

Dies sind Allahs Grenzen, so übertretet sie nicht! Wer aber Allahs Grenzen übertritt, diejenigen sind die Ungerechten. [2:229]

Wer den Ruf zur Pilgerfahrt erwiderte und diese verrichtet hat, sollte von da an immer dem Ruf Allahs zu mehr Hasanat und guten Taten folgeleisten ohne nachzulassen oder sich davon abbringen zu lassen.

Dieser Ruf gilt jedem, der diesen Tag erlebt und sich noch in Sünde befindet und noch nicht aufgewacht ist. Wann kommt deine Erkenntnis darüber, dass du etwas Falsches tust? Wann willst du zu Allah (subhanahu wa ta’ala) zurückkehren?

Jeder, der sich für den geraden Weg des Glaubens entschieden hat, soll diesen Kurs beibehalten und achtsam sein, denn diese Dunia ist nicht von Dauer. Nutze jeden Augenblick, um Allah (subhanahu wa ta’ala) näher zu kommen und sein Wohlwollen zu erlangen! Achte darauf, nicht überheblich zu werden und dich wegen deiner guten Taten für besser als andere zu halten, denn viele kleine gute Taten werden durch eine reine Nīya von Allah(subhanahu wa ta’ala) reichlich belohnt und für viele große gute Taten, bekommen wir kaum Belohnung, wenn unsere Absichten nicht ausschließlich Allahs Wohlwollen gegolten haben.

Lieber Pilger: Möge Allah (subhanahu wa ta’ala) deine ‘Ibadat annehmen und dich reichlich belohnen und möge die Pilgerfahrt im nächsten Jahr kommen und unsere Ummah in bestem Zustand vorfinden.

Amin wa-lhamdu-li-llahi-rabbi-l´alamin.