Rücksicht auf unsere Nachbarn

Liebe Geschwister,

die Nachbarn genießen, unabhängig von deren Religion, im Islam einen besonders hohen Stellenwert.

So sagt unser geliebter Prophet (ﷺ) in einem Hadith sinngemäß:

Wer an Allah und an den Tag des Jüngsten Gerichts glaubt, sollte seinen Nachbarn gut behandeln.”

In diesem Sinne möchten wir kurz und deutlich auf einige Punkte hinweisen, die wohlgemerkt immer zu beachten sind, aber im Ramadan wegen der erhöhten Besucherzahl und der späten bzw. frühen Uhrzeit zu Tarāwīḥ und Fajr in Kombination mit der einzuhaltenden Nachtruhe besonders wichtig sind:

  • Unmittelbar ausserhalb des Gebäudes der Moschee bitten wir darum keine übermäßig lauten Gespräche oder Telefonate zu führen.
  • Auch ist der Parkplatz kein sozialer Treffpunkt. Kommt entweder in das Gebäude hinein oder begebt euch auf den Weg.
  • Beim Ein- und Aussteigen in Fahrzeuge bitte nicht die Türen zuknallen.
  • Nicht mit der Lautstärke der Stereoanlagen in den Fahrzeugen übertreiben.
  • Motoren bitte nicht unnötig laufen lassen.

Unabhängig davon empfehlen wir grundsätzlich allen aus der näheren Umgebung soweit möglich zu Fuß, mit dem Fahrrad oder in Fahrgemeinschaften herzukommenum das Verkehrsaufkommen und die Lärmbelästigung zu reduzieren und die Umwelt zu schonen. Auch ist das Blockieren von Fahrzeugen und Zufahrten zu unterlassen und die Straßenverkehrsordnung samt Parkverbote zu beachten.

Bitte folgt den Anweisungen unserer Ordnungskräfte vor der Moschee ohne Diskussionen.

Weiterhin darf kein Müll achtlos auf dem Weg weggeworfen werden! Neben den Fahrradständern stehen dafür Container und im Eingangsbereich gibt es ebenfalls Eimer. Ein solches Verhalten ist respektlos und unislamisch.

4_36

“Und dient Allah und stellt Ihm nichts zur Seite. Und zu den Eltern sollt ihr gütig sein und zu den Verwandten, den Waisen, den Armen, den nahestehenden Nachbarn und den fernen Nachbarn, und dem Gefährten an (eurer) Seite und dem Reisenden und denen, die eure rechte Hand besitzt. Wahrlich, Allah liebt nicht die, die überheblich (und) prahlerisch sind.” [4:36]

Möge Allah uns zu Vorbildern für diese Gesellschaft machen und unsere Fehler verzeihen.