Mit Motivation zurück zum Qur’an

 


Im Namen Allahs des Allerbarmers, des Allbarmherzigen, 

alles Lob gebührt Allah, dem Herren der Welten.

16_90

Wahrlich, Allah gebietet, gerecht (zu handeln), uneigennützig Gutes zu tun und freigebig gegenüber den Verwandten zu sein; und Er verbietet, was schändlich und abscheulich und gewalttätig ist. Er ermahnt euch; vielleicht werdet ihr die Ermahnung annehmen.” [16:90]

Liebe Geschwister,

wir alle wissen um den Segen, den wir im edlen Qur’an finden und wie wichtig es ist, dass wir ihn als Muslime auswendig lernen und in unseren Herzen tragen sollten.

Ein Problem ist jedoch, dass viele von uns die Jahre verstreichen lassen und sich selbst vormachen, dass sie erst morgen oder übermorgen damit anfangen wollen den Qur’an zu erlernen. Wenn wir ehrlich mit uns sind, dann ist diese Absicht oftmals nur ein leeres Versprechen.

Aus Kindern werden Erwachsene, die bereits eigene Kinder aufziehen und dabei entstehen Familien, in denen viele Mitglieder kaum eine einzige Sure oder einen Vers halbwegs aus dem edlen Qur’an rezitieren können.

Ganze Generationen wachsen heran, die fern vom Qur’an sind. Für sie ist es ein fremdes Buch, dessen Worte sie weder lesen noch verstehen können.

Dabei sollten wir erkennen, dass der edle Qur’an die Gefährten des Propheten (ﷺ) damals in Scharen zum Islam brachte und ihr ganzes Leben nachhaltig veränderte.

Der edle Qur’an gibt den Gläubigen, die ihn lernen wollen eine unglaubliche Kraft und Energie, die selbst Sprachbarrieren überwinden lassen, denn der edle Qur’an wurde dargelegt, damit alle Menschen unterschiedlichster Sprachen ihn erlernen können.

Ihr kennt die Berichte, wie selbst junge Kinder, die aus einem völlig anderen Sprachraum kommen den Qur’an auswendig lernen, wie zum Beispiel ein 12-jähriger Junge aus der ehemaligen Soviet Union, der im Geheimen an abgelegenen Orten mit seinem Vater den Koran erlernte, bis er ihn schließlich auswendig konnte. Selbst körperliche Einschränkungen sind kein Hindernis um den Qur’an zu erlernen, wie wir an zahlreichen Beispielen wie dem Sahabi Abdullah ibn Umm-Maktum sehen konnten.

Liebe Geschwister, wer den edlen Qur’an auswendig kann, der zählt zu den wahren Dienern Allahs. Wer den edlen Qur’an auswendig kann, dessen Taten werden um das Vielfache belohnt. Wer den edlen Qur’an auswendig kann, dessen Herz strahlt Ruhe und inneren Frieden aus. Wer den edlen Qur’an auswendig kann, wird am Tage des eigenen Todes standhaft sein und die Fragen der Engel richtig und sicher beantworten. Wer den edlen Qur’an auswendig kann, der wird von Allah (سُبْحَانَهُ وَ تَعَالَى) und von seinen Mitmenschen geliebt.

Lasst uns daher im bevorstehenden Ramadan einen Plan aufstellen, unserer Familie und unseren Kinder wenigstens eine Sure vom edlen Koran beizubringen, damit wir die heilige Schrift zurück ins Zentrum unseres Lebens rücken und uns als Gläubige stärken.

Möge Allah (سُبْحَانَهُ وَ تَعَالَى) uns dabei helfen den Qur’an zu erlernen und unsere bisherige Nachlässigkeit vergeben. Amin.

Amin wa-lhamdu-li-llahi-rabbi-l´alamin.