Freie Übersetzung der Freitagspredigt: die Heuchelei – An-Nefaq – النفاق

Alles Lob gebührt Allah, dem Herren der Welten. 

Ihn bitten wir um Vergebung, und zu Ihm kehren wir ein. Wir bezeugen, dass es keinen Gott gibt außer Ihm, dem Einen. Und wir bezeugen, dass Muhammad () Sein Diener, Sein Gesandter ist.

Wahrlich, Allah gebietet, gerecht (zu handeln), uneigennützig Gutes zu tun und freigebig gegenüber den Verwandten zu sein; und Er verbietet, was schändlich und abscheulich und gewalttätig ist. Er ermahnt euch; vielleicht werdet ihr die Ermahnung annehmen.”

Heute gehen wir (in schā’a llāh) auf die Gefahr von Heuchlern (Munafiqien) und die Heuchelei s ein. Auch werden in den in den kommenden Freitagspredigten die Merkmale von Heuchlern näher erläutert.

Die Großartigkeit des Islams zeigt sich darin, dass in diesem Glauben keine einzige gute Eigenschaft ausgelassen wird mit der man Allah’s Wohlgefallen und damit dem Paradies als Belohnung näher kommen kann.

Aber auch warnt uns der Islam deutlich vor den Schandtaten und Sünden, die Allahs Zorn nach sich ziehen würden.

Dieser Glaube vereint in sich alle hohen Werte und großartigen menschlichen Ideale, die bei uns zu einem tadellosen Benehmen (also zu Akhlaq) führen sollten.

Eine der schlechten Eigenschaften, vor denen der Islam warnt ist die Heuchelei (auf arabisch An-Nefaq).

Leider hat sich die Heuchelei in vielen muslimischen Gemeinschaften eingeschlichen, was zu einer ernsten Gefahr für alle Muslime wird, denn unser soziales Leben als Muslime basiert auf Ehrlichkeit im Umgang miteinander, Brüderlichkeit und die Hingebung bei den Ibadat zu Allah (subhananu wa ta’ala).

Was ist nun Heuchelei? Was ist An-Nefaq?

– Darunter versteht man, wenn der Mensch in seinem Äußeren etwas anderes zeigt als in seinem Inneren vorgeht.

  • Zum Beispiel ein gläubiges Auftreten, während im inneren Unglauben herrscht,
  • sich als nett ausgeben, aber im Herzen gefährlich und gemein sein,
  • äußerlich Liebe zeigen und im Herzen Hass und Wut tragen.

Viele weitere Beispiele begegnen uns im Alltag.

Heuchelei als ein gesellschaftliches Phänomen tauchte erstmalig zu Zeiten unseres Propheten Muhammad (ﷺ) erst nach der Hidschra zu Medina auf. Nachdem die Muslime ausreichend stark geworden sind und viele ihrer Feinde ihren Hass gegenüber dem Islam und den Muslimen nicht mehr so offenkundig tragen konnten, gingen eine Gruppe von in Medina lebenden Menschen dazu übergegangen, sich zwar äußerlich als wahre Muslime auszugeben aber trugen in ihrem Inneren nur Hass und Verachtung gegenüber dem Islam und den Muslimen. Dies taten sie um sich und ihre Interessen vor den Muslimen zu schützen.

Allah (ta’ala) erwähnte sie und warnte vor ihnen im edlen Quran in der ungefähren Bedeutung:

Wenn die Heuchler zu dir kommen, sagen sie: „Wir bezeugen, dass du wahrlich Allahs Gesandter bist“. Allah weiß, daß du fürwahr Sein Gesandter bist; doch Allah bezeugt, daß die Heuchler wahrlich lügen. Sie haben sich ihre Eide zu einem Schutzschirm genommen und halten so von Allahs Weg ab. Schlimm ist wahrlich das, was sie zu tun pflegen.”

Heuchelei teilt sich in zwei Arten:

1. Die große Heuchelei (An-Nefaq al Akbar) und die kleine Heuchelei (Nefaq al Azghar)

Die große Heuchelei ist der gefährlichste von beiden und betrifft den Glauben, in dem der Heuchler seinen Glaube nach außen zeigt und im inneren Unglaube (Kufr) im Herzen trägt. Dieser Heuchler tritt nach einhelliger Meinung unserer Gelehrten aus dem Islam aus und die Hölle wäre am Jüngsten Tag seine Heimat für die Ewigkeit.

Allah (ta’ala) sagt im edlen Quran über dieser Art von Heuchlern:

Die Heuchler werden zweifelsohne im tiefsten Feuersgrund sein; und keinen Helfer wirst du für sie finden”

2. Die kleine Heuchlerei (An-Nefaq al Azghar) drückt sich in unreinem Benehmen von dem Jenigen aus, der Nefaq in sich trägt.

  • Wenn sie reden, lügen sie.
  • Wenn sie ein Versprechen machen, halten sie diese nicht ein.
  • Sie betrügen einen und sind unzuverlässig.

Diese Art von Heuchlern zeigen etwas anderes als sie in sich tragen und befindet sich auf dem Weg zur großen Heuchelei, wird jedoch nicht ganz aus dem Glauben erachtet. Dieser Mensch verlässt hierbei vorläufig den gradlinigen Weg des Glaubens.

In einem überlieferten Hadith von Abu Huraira über unseren Propheten (ﷺ) heißt es (in der ungefähren Bedeutung):

„ein Heuchler (also Munafeq) kann an drei Eigenschaften erkannt werden:

  1. Wenn er redet, lügt er,
  2. wenn er etwas verspricht, hält er es nicht,
  3. und wenn ihm etwas anvertraut wird, verrät er es”

Der Heuchler ist ein übler Mensch, denn er übertreibt zum Beispiel in seinem ungerechtfertigten Lob für andere um Nutzen und Vorteile bei dem Jenigen zu ergattern. Ändert seine Haltung beliebig und nach Interessenslage so wie es ihm passt und wo er am meisten Vorteile hat oder sich welche verspricht.

Der Islam tadelt die Menschen mit zwei Gesichtern. Einem Menschen begegnen sie mit dem einem Gesicht und einer anderen Person mit einem anderen Gesicht.

Vor der kleinen Heuchelei haben die Gefährten des Propheten (ﷺ) sich immer gefürchtet, denn diese könnte ihren Glauben verderben. Sogar Umar war sich nicht sicher und hatte Angst davor ein kleiner Heuchler zu sein ohne es zu merken, darum bat er den Prophetengefährten Hutheifah ihm zu bestätigen, dass er keine Eigenschaften eines Heuchlers in sich trägt. Und Umar war kein Heuchler, jeder weiß wer Umar ist und wie gottesfürchtig er war.

Betrachten wir uns heutzutage, so fällt uns auf, dass sich viele unter uns sicher fühlen, dass sie vermeintlich keine Heuchler seien, was von einem schwachen Iman zeugt. Denn wir sollten stets an uns arbeiten und unsere Seelen von Heuchelei reinigen und uns nicht in Sicherheit wiegen, weil wir einige Gebete verrichten.

Betrachten wir den edlen Quran und die Sunna so finden wir an verschiedenen Stellen Warnungen vor Heuchlern und ihre Taten.

Allah (ta’ala) sagt im edlen Quran in der ungefähren Bedeutung:

Sie sind der Feind, drum hüte dich vor ihnen. Allahs Fluch über sie! Wie werden sie abgewendet?“

Die Heuchler werden im Quran in 17 Suren bzw. 340 Versen erwähnt und es wird vor Ihnen gewarnt. Die Gelehrten werten dies als eine Starke Warnung von Allah (ta’ala) für uns, um uns die Gefahr von Heuchlern und deren Eigenschaften vor Augen zu führen.

Allah (ta’ala) sagt im edlen Quran in der ungefähren Bedeutung:

Sie möchten Allah betrügen und diejenigen, die gläubig sind; doch sie betrügen nur sich selbst; allein sie begreifen es nicht. In ihren Herzen war Krankheit, und Allah hat ihre Krankheit vermehrt; und eine qualvolle Strafe wird ihnen, weil sie logen.“

Auch glauben Heuchler nicht an Allah. So spricht Allah (ta’ala) im edlen Quran über sie in der ungefähren Bedeutung:

Und wenn ihnen gesagt wird: «Glaubet, wie andere geglaubt haben», so sprechen sie: «Sollen wir glauben, wie die Toren glaubten?» Höret! sie sind die Toren, allein sie wissen es nicht.“

Und Heuchler verbreiten Unheil und Erden, so steht im Qur’an an anderer Stelle:

Und wenn ihnen gesagt wird: «Stiftet keine Unruhe auf Erden», antworten sie: «Wir sind nur Förderer des Friedens.» Höret! gewiss sind sie es, die Unruhe stiften; allein sie begreifen es nicht.“

Diese Heuchler verleiten die Menschen zum allem Übel und schändlichen und schlechten Taten und sindgeizig, so berichtet Allah (ta’ala) über sie im edlen Quran:

Die Heuchler und die Heuchlerinnen, sie halten zusammen. Sie gebieten das Böse und verbieten das Gute, und ihre Hände bleiben geschlossen. Sie haben Allah vergessen, so hat Er sie vergessen. Wahrlich, die Heuchler, das sind die Ungehorsamen.“

Auch lügen und beschuldigen Heuchler andere zu Unrecht, so steht im Qur’an in ungefährer Übersetzung:

Und sie schwören bei Allah, dass sie wahrhaftig zu euch gehören, doch sie gehören nicht zu euch, sondern sie sind ein Volk von Furchtsamen.“

 

Heuchelei (An-Nefaq) war im Laufe der islamischen Geschichte die größte Gefahr für die muslimische Gemeinschaft und ist es weiterhin geblieben, denn es verbreitet sich wie Krebszellen im gesunden Körper und richtet unbemerkt großen Schaden an. Erst wenn es zu spät wir  der Schaden bemerkt. Dann hat der Streit die Ummah bereits entzweit. Kriege und Zerstörung und Fitna machen den Muslimen zu schaffen.

Heuchler zeigen sich als wahre Muslime und arbeiten mit den Feinden des Glaubens unter die Hand an der Zerstörung des Islams und der Muslime.

So warnt uns Allah (ta’ala)vor ihnen im edlen Quran:

Und wenn du sie siehst, gefällt dir ihr Äußeres, und wenn sie reden, hörst du ihren Worten zu. Sie sind wie angelehnte Hölzer. Sie meinen, jeder Schrei sei gegen sie. Sie sind der (wahre) Feind, drum hüte dich vor ihnen. Allahs Fluch über sie! Wie werden sie abgewendet?“

Möge Allah uns vor der Heuchelei bewahren und uns helfen unsere Herzen zu reinigen!

Amin wa-lhamdu-li-llahi-rabbi-l´alamin.