Halbzeit im Ramadan

 

Alles Lob gebührt Allah, dem Herren der Welten. 

Ihn bitten wir um Vergebung, und zu Ihm kehren wir ein. Wir bezeugen, dass es keinen Gott gibt außer Ihm, dem Einen. Und wir bezeugen, dass Muhammad () Sein Diener, Sein Gesandter ist.

16_90

Wahrlich, Allah gebietet, gerecht (zu handeln), uneigennützig Gutes zu tun und freigebig gegenüber den Verwandten zu sein; und Er verbietet, was schändlich und abscheulich und gewalttätig ist. Er ermahnt euch; vielleicht werdet ihr die Ermahnung annehmen.”

Liebe Geschwister im Islam,

die Hälfte von Ramadan ist vergangen. Lasst die verbliebene Zeit nicht ungenutzt verstreichen und holt die guten Taten nach, die ihr bisher versäumt habt. Nutzt den Ramadan bevor es zu spät ist!

Voller Taqwa und Khushu’, voller Gottesfurcht und voller Demut müssen wir den Ramadan nutzen, bevor es zu spät ist, denn dies ist uns eine Ehre und ein Privileg.

Ramadan meine lieben Geschwister ist ein Segen und ein großes Geschenk, welches uns Allah (subhanahu wa ta’ala) beschert hat. Ein Monat der Vergebung, der Gnade, der Rahma für die Fastenden.

In einem durch Abu Huraira (radi allahu anhu) überlieferten Hadith heißt es (in der ungefähren Bedeutung):

Unser Prophet Muhammad (ﷺ) sagte: „Wenn der Ramadan kommt, werden die Tore des Paradieses geöffnet, die Tore des Höllenfeuers versiegelt und die Teufel werden in Ketten gelegt”

Aus diesem Grund sind die Tage und die Nächte des edlen Ramadan für die Gläubigen die beste Zeit im ganzen Jahr.

In diesen besonderen Tagen strengen wir uns an, Gutes zu erreichen und Schlechtes zu meiden, so wie es uns auch unser Vorbild Muhammad (ﷺ) vorgelebt und beigebracht hat.

Allah (subhanahu wa ta’ala) sagt im edlen Qur’an in Surat As-Sajdah:

32_16

32_17

Ihre Seiten halten sich fern von (ihren) Betten; sie rufen ihren Herrn in Furcht und Hoffnung an und spenden von dem, was Wir ihnen gegeben haben. Keine Seele weiß, welche Freuden im Verborgenen für sie bereitgehalten werden als Lohn für das, was sie zu tun pflegten.”

Auch steht uns Lailat al-Qadr (لَيْلَةُ الْقَدْرِ) bevor und diese Nacht im Ramadan ist, bei Allah, besser als Tausend Monate und bringt entsprechenden Lohn. Wir wollen daher die Ibadat und die guten Taten in dieser speziellen Nacht intensivieren.

Wann genau Lailat al-Qadr, im letzten Drittel des Ramadan, sein wird, bleibt uns verborgen. Daher müssen wir uns von heute an jede Nacht besonders bemühen und im Gebet und mit Ibadat verbringen. Nur so können wir gewiss sein, diese Nacht voller Segen und Belohnung nicht zu verpassen.

O Allah, gib uns die Kraft, Ramadan so zu verbringen, wie Du es von uns erwartest, und belohne uns dafür mit dem Paradies!

O Allah, lass uns zu denjenigen zählen, die Lailat al-Qadr erleben und diese mit Nachtgebeten und Ibadat verbringen und dadurch DEIN Wohlwollen erlangen.

Amin wa-lhamdu-li-llahi-rabbi-l´alamin.