Neue Corona-Schutzmaßnahme: Freitagsgebet ab sofort in 2 Gruppen

Da erfahrungsgemäß während den Weihnachtsferien mehr Besucher in der Othman Ibn Affan Moschee erwartet werden, bzw. schon jetzt in den Wochen davor die Besucherzahlen deutlich ansteigen und dieses Jahr auch noch zwei gesetzliche Feiertage auf einen Freitag fallen werden, haben wir im Rahmen unseres Hygienekonzepts beschlossen das Freitagsgebet vorübergehend in zwei Gruppen anzubieten. Durch das zusätzliche Freitagsgebet soll der Besucherandrang entzerrt, eine Überbelegung verhindert und eine weitere Einhaltung der Sicherheitsabstände gewährleistet werden.

Die erste Gruppe wird dabei wie gewohnt pünktlich zu Dhuhr mit der Freitagspredigt und dem Gebet beginnen und soll das Moscheegelände anschließend zügig verlassen.

Die zweite Gruppe beginnt um 13:30 Uhr mit der Freitagspredigt und kann wahlweise auch am anschließenden Nachmittagsgebet teilnehmen.

Diese Regelung tritt mit sofortiger Wirkung in Kraft, und gilt daher bereits für das nächste Freitagsgebet am 11. Dezember 2020, für den 18. Dezember 2020, den 25. Dezember 2020 (1. Weihnachtsfeiertag) und den 1. Januar 2021 (Neujahr). Sollte diese Maßnahme danach verlängert werden müssen, werden wir dies online und vor Ort bekannt geben. Wir bitten darum sich insbesondere Anfang Januar über den aktuellen Stand zu informieren!

Damit diese Maßnahme jedoch erfolgreich verläuft, möchten wir unseren regelmäßigen und zeitlich flexiblen Moscheebesuchern ans Herz legen nach Möglichkeit an dem 2. Freitagsgebet um 13:30 Uhr teilzunehmen und den Platz in der 1. Gruppe denjenigen zu überlassen, die nicht auf die 2. Gruppe ausweichen können oder einfach nicht informiert sind. Auch dürfte sich die 2. Freitagspredigt für Nachzügler anbieten, die es ohnehin nicht pünktlich zu Dhuhr in die Moschee schaffen. Wir hoffen damit inschallah die Auslastung auf die zwei Gruppen verteilen zu können und allen einen angenehmen und sicheren Moscheebesuch zu ermöglichen.

Bisherige Corona-Regeln beim Moscheebesuch gelten weiterhin!

  • Wie gewohnt gilt eine Maskenpflicht auf dem gesamten Gelände inklusive des Parkplatzes der Moschee! Die Maske muss dabei Mund und Nase bedecken!
  • Ein Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Metern ist ebenfalls stets einzuhalten! Dafür sind die Markierungen auf den Gebetsplätzen zu beachten!
  • Beim Betreten des Moscheegeländes erfolgt eine Erfassung der Kontaktdaten. Wer bereits eine Namenskarte bekommen hat, kann einfach seine Nummer vorzeigen. Neue Besucher können Zeit bei der Erfassung sparen und ihre Daten (Vor-, und Nachname und Handynummer) auf einem Zettel mitbringen.
  • Auch wird der Einlass nur mit einem mitgebrachten Gebetsteppich gewährt. Die Schuhe werden in einer mitgebrachten Tüten direkt neben dem jeweiligen Gebetsplatz verstaut.
  • Die Waschräume sind weiterhin geschlossen. Die Gebetswaschung ist daher bereits zu Hause zu verrichten.

Ansonsten ist den Anweisungen der ehrenamtlichen Ordner vor Ort zu folgen und sich an die Markierungen und Aushänge zu halten. Gruppenbildungen sind zu unterlassen und das Begrüßen per Handschlag, Umarmung oder gar durch Küsse ist untersagt, damit inschallah auch weiterhin der Moscheebetrieb aufrecht erhalten werden kann.

  • Personen mit Erkältungssymptomen und Kindern unter 12 Jahren ist der Zutritt verboten. Angehörige von Risikogruppen und Ältere über 65 Jahren wird geraten ihre Gebete daheim zu verrichten.

Sollte etwas unklar sein, kann gerne auch eine E-Mail an info@othman-moschee.de gerichtet werden!

Vielen Dank für das Verständnis und die Mithilfe!