Freie Übersetzung der Freitagspredigt: Das Blut der Muslime

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Allbarmherzigen

Alle Herrlichkeit und alles Lob gebührt Allah dem Herrn der Welten.

Allah der Erhabene spricht in der ungefähren Bedeutung im Quran:

Meinen die Menschen, daß sie in Ruhe gelassen werden, (nur) weil sie sagen: “Wir glauben”, ohne daß sie geprüft werden?

Wir haben bereits diejenigen vor ihnen geprüft. Allah wird ganz gewiß diejenigen kennen, die die Wahrheit sprechen, und Er wird ganz gewiß die Lügner kennen.

meinen diejenigen, die böse Taten begehen, daß sie Uns entkommen (können)? Wie böse ist, was sie urteilen!”

Liebe Geschwister im Islam,

wie schmerzhaft ist es mitanzusehen, was unseren Brüdern und Schwestern widerfährt. Seit Jahren beklagen wir, dass das Blut unserer Geschwister vergossen wird – und immer wenn wir denken, dass es viel schlimmer nicht mehr werden kann, sehen wir entsetzt, wie noch mehr Blut vergossen wird.

Was heute vor allem in Ägypten und Syrien, aber auch in vielen anderen Teilen der Welt mit unseren Geschwistern geschieht, lässt uns das Herz zerreißen. Mit am schlimmsten wiegt aber die Tatsache, dass hier Menschen die sich Muslime nennen, das Blut ihrer Geschwister vergießen – dass die Muslime sich gegenseitig bekämpfen – welch eine Schande für unsere Gemeinschaft!

Tatsächlich geht unser Versagen sogar so weit, dass wenn wir Muslime abgeschlachtet werden, wir uns nicht einmal mehr Hilfe von unseren islamischen Geschwistern erhoffen, sondern darauf warten, dass die Weltengemeinschaft uns beisteht – von dieser jedoch können wir keine Hilfe erwarten, woran uns die jüngsten Gegebenheiten wieder einmal schmerzhaft erinnerten.

Und im Quran heißt es:

Und gehorcht Allah und Seinem Gesandten, und streitet nicht miteinander, sonst würdet ihr den Mut verlieren, und eure Kraft würde vergehen! Und seid standhaft! Gewiß, Allah ist mit den Standhaften.”

Unser geliebter Prophet (S) ermahnte uns so sehr und so nachhaltig um brüderlichen Umgang untereinander, dass wie eine Einheit bilden und nicht uneins werden – und er ermahnte uns ausdrücklich davor, ungerecht Blut zu vergießen, so sagte der Prophet (S) in der Abschiedspredigt:

O Ihr Menschen, hört meine Worte, denn ich weiß nicht, ob ich euch nach diesem Jahr jemals wieder an diesem Ort treffen werde. O Ihr Menschen: Euer Blut und euer Geld sind euch unter einander verwehrt, bis ihr euren Herren begegnet.“ – dies sagte der Prophet den Muslimen in aller Ernsthaftigkeit – er sagte auch, als er vor der Kaaba stand: Bei aller Heiligkeit die die Kaaba besitzt, ist das Blut des Gläubigen bei Allah heiliger.”

Und wer einen Gläubigen zu Unrecht tötet, dem sagt der Allmächtige im Quran:

Und wer einen Gläubigen vorsätzlich tötet, dessen Lohn ist die Hölle, ewig darin zu bleiben. Und Allah zürnt ihm und verflucht ihn und bereitet ihm gewaltige Strafe.”

Und der Prophet Muhamed (s) sagt in einem Hadith: „Wer sich zu Unrecht am Vermögen eines Muslims bereichert, dem hat Allah das Höllenfeuer zugeschrieben und das Paradies wurde ihm verwehrt.”  Die anwesenden Gefährten sagten: “O Gesandter Allahs, auch wenn es nur ein geringer Betrag wäre?” Der Prophet antwortete: “Auch wenn es nur ein Zweig wäre.“

Abdullah Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte:

Der Muslim ist des Muslims Bruder. Ihn darf er weder unterdrücken noch zugrunde gehen lassen. Wer seinem Bruder in der Not beisteht, dem steht Allah in seiner eigenen Not bei. Und wer einem Muslim eine Sorge abnimmt, dem nimmt Allah eine Sorge von den Sorgen am Tage der Auferstehung ab. Und wer einen Muslim nicht bloßstellt, den stellt Allah nicht bloß am Tage der Auferstehung“

Der Islam verbietet jegliche Ungerechtigkeit – sogar in Zeiten des Krieges hat der Prophet seine Armee angehalten: Seid nicht hinterhältig, nehmt euch nichts zu unrecht, tötet keine Kinder, keine Frauen und keine alten Menschen. Auch tötet keinen Geistlichen in seinem Gotteshaus. Haut keine Bäume um und vernichtet keine Ernten, auch sollt ihr keine Häuser einreißen. Dies sagte der Prophet seinem Heer, bevor sie in die Schlacht gingen.

Alles was passiert, geschieht mit dem Wissen Allahs, nicht geschieht gegen Seinen Willen. Und die zahlreichen Opfer sind bei Allah – und uns bleibt nur die Hoffnung, dass hinter all diesem Gutes für die Muslime steht. Und wie Allah in seinem Buche schreibt – und wir alle in den letzten Jahren immer wieder erlebt haben: Je stärker der Schlag gegen den Islam und die Muslime fällt, umso stärker wird der Islam.

Abschließen möchten wir mit dem Versprechen, dass Allah im Quran gesetzt hat:

Allah hat (vor)geschrieben:

Siegen werde Ich ganz gewiß, (Ich) und Meine Gesandten.”

Gewiß, Allah ist Stark und Allmächtig.

Möge Allah unseren Geschwistern zum Sieg gegen ihre Unterdrücker verhelfen,

ihnen ihre Freiheit und ihre Menschenrechte wiedergeben,

ihnen Geduld und einen starken Glauben mit guten Taten schenken,

und ihren Toten das Paradies schenken.

Amin.