Freie Übersetzung der Freitagspredigt: „Auf dem Weg bleiben“

Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen

Alle Herrlichkeit und alles Lob gebührt Allah dem Herrn der Welten.

Frieden und Segensgruß sei über Muhammad, der aus Barmherzigkeit entsandt wurde (sas).

Liebe Schwestern, liebe Brüder,

Gestern noch waren wir beseelt davon, früh aufzustehen, um das Frühgebet nicht zu verpassen. Wie gut haben wir uns gefühlt, wenn wir es geschafft haben, das Gebet in Gemeinschaft im Hause Allahs zu verrichten. Wie gerne haben wir den Qur´an gehört und gelesen.

Noch gestern waren wir sehr darauf bedacht, welche Worte uns über die Lippen gehen, dass wir bloß nicht übel nachreden oder lästern…doch wie sieht es heute damit aus? Bleiben wir unserem Propheten Muhammad (sas) treu? Bleiben wir aufrecht im Islam? Wenden wir uns weiterhin unserem Schöpfer Allah (t) zu?

Wohl wissen wir, dass Allah (t) die dauerhaften Taten am liebsten sind. In einer Überlieferung heißt es in ungefährer Übersetzung, dass unser Prophet (sas) um einen Rat gebeten wurde, der praktisch alle anderen Ratschläge übertrifft. Die Antwort lautete:

 Glaube an Allah und bleibe aufrichtig in deiner Zuwendung zu Ihm“

Aufrichtig im Glauben zu bleiben, liebe Geschwister, setzt vielerlei voraus. Einige Punkte möchten wir heute benennen:

  • Hinwendung zu Allah (t) basiert auf Reinhaltung des Herzens und der Zähmung der Zunge. Der Glaube gedeiht zuallererst mit der Aufrichtigkeit und Reinheit des Herzens. Und die Reinheit des Herzens setzt die Reinheit der Zunge voraus.
  • Aufrichtigkeit des Herzens bedeutet, es mit Glauben zu füllen. Die übrigen Gliedmaßen folgen dann selbstständig. So sprach der Gesandte (sas): „Im Körper gibt es ein kleines Teil. Ist es gesund, so hält es den übrigen Körper gesund. Kränkelt es jedoch, kränkelt der gesamte Mensch. Dieses kleine Stück ist das Herz.“
  • Die Zähmung der Zunge bedeutet, sie unter Kontrolle zu halten, wohlüberlegt zu sprechen, sie vortrefflich zu nutzen und alle Worte zu vermeiden, die dem Alles Hörenden missfallen.
  • Aufrichtigkeit im Glauben heißt auch, sich mit seiner Religion auseinander zu setzen, sich  seines Glauben bewusst zu werden und seine Überzeugung auf fundiertes Wissen zu stützen. Den erst durch Wissen wird es uns möglich, Recht von Unrecht zu unterscheiden.
  • Es gilt auch, sich seiner Gefährten und Freunde zu vergewissern und gut zu prüfen, mit wem man geht. Denn der Mensch beschreitet stets den Weg, für den sich seine Weggefährten entscheiden.
  • Eine weitere Unterstützung auf dem geraden Weg ist, sich die Gegenwart Allahs klar zu machen. Denn: „Er ist mit Euch, wo immer Ihr seid“
  • Auch sollten wir uns stets vergegenwärtigen, dass der Tod unberechenbar ist, und uns jederzeit ereilen kann. Und wer möchte schon in einem unseligen Zustand vom Diesseits scheiden?

Liebe Geschwister, überdenkt stets aufs Neue Eure Haltung, Euer Handeln und Eure Sprache denn sie werden am entscheidenden Tage mit Euch oder aber gegen Euch stehen.

Oh, Allah vergib uns und stehe uns bei. Gib uns die Kraft und die Ausdauer die es braucht, um zu den Menschen zu gehören, die dein Wohlgefallen erlangen. Amin.