Freie Übersetzung der Freitagspredigt: Die fortlaufende Spende

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen

Alle Herrlichkeit und alles Lob gebührt Allah dem Herrn der Welten.

Allah der Erhabene spricht im Qur’an, in Sura Al Hadid

Glaubt an Allah und Seinen Gesandten und gebt aus von dem, worüber Er euch zu Statthaltern eingesetzt hat. Diejenigen von euch, die glauben und ausgeben, für sie wird es großen Lohn geben.”

Liebe Geschwister im Islam,

der erfolgreiche Muslim ist derjenige, dem Allah Erfolg im Diesseits und Jenseits geschenkt hat. Aus Allahs Barmherzigkeit heraus gibt es Taten, die der Mensch zu Lebzeiten begeht und dem Menschen fortlaufenden Nutzen bringen, auch wenn er bereits verstorben ist.

Eine dieser Taten ist die fortlaufende Spende. Allah der Erhabene spricht in Surat Yasin:

Gewiss, Wir sind es, Die Wir die Toten wieder lebendig machen. Und Wir schreiben auf, was sie vorausgeschickt haben und (auch) ihre Spuren. Alles haben Wir in einem deutlichen Verzeichnis erfasst.”

Abu Hureira (radi allahu anhu) überlieferte in einem Hadith vom Propheten Muhamed (ﷺ):

Wenn ein Mensch verstirbt enden mit ihm all seine Taten – ausser dreierlei:

  • Eine fortlaufende Spende.
  • Wissen dass er sich aneignete und weiter vermittelte –  von dem Menschen auch nach seinem Tod noch profitieren
  • und rechtschaffene Nachkommen, die für ihn Dua (Bittgebte) machen.“ 

In einem weiteren Hadith lehrt der Prophet, dass es sieben Taten gibt, dessen Lohn der Gläubige bereits in seinem Grab erhalten wird und dieses für ihn erleuchten:

  • Wissen dass er sich aneignet und unter den Menschen verbreitet.
  • Rechtschaffene Nachkommen.
  • Das Hinterlassen des Qurans
  • oder eine Moschee die er errichtete,
  • oder ein Haus, das er für einen Bedürftigen erbaute,
  • oder Wasser, dass er Bedürftigen zukommen lies,
  • oder eine Spende die er verrichte.

Ein Teil des Lohnes dieser Taten wird dem Menschen bereits in seinem Grabe zu Gute kommen.

Unter den Muslimen ist die Errichtung einer Moschee eine der beliebtesten Taten, denn der Lohn für diese Tat erscheint unermesslich. Jedes Gebet, das in dieser Moschee verrichtet wird und jede gute Tat sowie jedes Wissen, das in der Moschee vermittelt wird – wird dem Erbauer zu Gute kommen – auch nach seinem Tod. Gerade in diesem Land ist das errichten und beleben der Moscheen unerlässlich, dienen doch die Häuser Allahs der Gründung einer islamischen Gesellschaft, zur Schaffung einer Einheit der Muslime als Gemeinschaft und zum Erlernen der Regeln und des Charakters des Islams.

In einem weiteren Hadith heißt es:

Wer für Allah eine Moschee im Diesseits erbaut, mit der er Allahs Wohlgefallen erhofft, dem Baut Allah ein Haus im Paradies“.

Ein Haus dass für dich vom Herren der Welten im Paradies erbaut wurde ist jenseits unserer Vorstellungskraft – und schöner und herrlicher als alles was wir uns im Entferntesten auch vorstellen können. SubahnAllah, welche Ehre für den Menschen – in einem Haus zu wohnen, dass für dich von Allah erbaut wurde!

Der Prophet (ﷺ) sagte:

O Sohn Adams, wenn du von dem was dir gegeben wurde weiterleitest ist es besser für dich, als wenn du es alles für dich behältst. Und du wirst nicht verurteilt, wenn du nicht all dein Vermögen weggibst, und beginne bei dem, der dir nahe steht. Und die gebende Hand ist besser als die nehmende.“

Der Prophet (ﷺ) sagte:

Der großzügige Mensch ist nahe Allah, nahe dem Paradies, nahe den Menschen und fern vom Höllenfeuer. Und der geizige Mensch ist fern weg von Allah, fern vom Paradies, fern von den Menschen und nahe dem Höllenfeuer.“

Auch wenn die Natur des Menschen die Armut fürchtet und sich sorgt dass das gespendete Geld verloren ist, so verspricht Allah, dass das Spenden nichts vom Besitz schmälert.

In Surat Al Sabaa heißt es:

Sag: Gewiss, mein Herr gewährt die Versorgung großzügig, wem von Seinen Dienern Er will, und bemisst auch. Und was immer ihr auch ausgebt, so wird Er es euch ersetzen, und Er ist der Beste der Versorger.”

Ist denn nicht die Barmherzigkeit Allahs und Sein Paradies das, was wir erstreben?

Das Ewige verweilen im Paradies ohne jeglichen Kummer oder Sorge mit den Gaben Allahs die schöner sind, als all das was wir uns vorstellen können.

In Nachbarschaft der Propheten und der Rechtschaffenen – inschaAllah mit unseren Eltern und Familien vereint. Häuser und Paläste die Allah der Allmächtige für uns errichtet hat. In diesen werden Engel zu uns eintreten und uns Allahs Botschaften und Einladungen überbringen. Eine Belohnung unermesslichen Ausmaßes die niemals enden wird.

Lasst es nicht zu liebe Geschwister, dass unsere kleinliche Seele und der Sheytan uns am Verrichten guter und großer Taten hindern. Sucht eine fortlaufende Spende – spendet an die vielen Geschwister und Waisenkinder die in Not sind, errichtet Moscheen und Waisenhäuser und der Lohn unserer Taten wird uns inschaAllah unser Gräber erhellen und uns Allahs Barmherzigkeit uns Seinem Paradies näher bringen.

Amin wa-lhamdu-li-llahi-rabbi-l´alamin.