admin

Tipps für den Moscheebesuch

Zuerst seien Sie als Gast in der Moschee herzlich willkommen. Vielleicht fragen Sie sich:

Das wird mein erster Besuch in einer Moschee sein, was soll ich dabei wohl beachten?”

Um Ihre Fragen zu beantworten, haben wir einige Informationen für Sie zusammengestellt. 

Was ist eine Moschee?

Eine Moschee ist ein Gotteshaus und eine Gebetsstätte für Muslime. Sie ist auch Begegnungsstätte der Gemeinde, in der auch Unterricht und Gespräche stattfinden, sowie gesellschaftliche Anlässe gemeinsam gefeiert werden. Zu den wichtigsten Gottesdiensten, die in der Moschee abgehalten werden, zählen die täglichen fünf Gebete, das Freitagsgebet und die Festgebete.

Wie soll ich mich auf einen Moscheebesuch vorbereiten?

Wie in jedem Gotteshaus empfiehlt es sich dem Ort angemessene Kleidung zu tragen. Also keine auffällig kurze- oder offenherzige Kleidung. Auch ist es vorteilhaft Schuhe zu tragen, die man ohne größeren Aufwand an- und ausziehen kann, da wir während der Moscheeführung durch verschiedene Bereiche der Moschee gehen werden.

Wo treffen wir uns?

Sofern nichts anderes vereinbart wurde, wird sich auf dem Parkplatz der Moschee getroffen um dort die Moscheeführung zu eröffnen und gemeinsam rein zu gehen.

Wo genau zieht man seine Schuhe aus?

Dies machen wir im Foyer und nehmen die Schuhe mit hinein zu den nummerierten Schuhschränken. Keine Sorge, dies zeigen einem auch die Betreuer vor Ort.

Wie habe ich mich in der Moschee zu verhalten?

Wir bitten darum in der Moschee Mobiltelefone stumm zu schalten, andere Moscheebesucher nicht durch lautes Reden im Gottesdienst zu stören und nicht unmittelbar vor ihnen entlang zu laufen. Auch sollten alle Besucher gemeinsam bei der Gruppe und ihren Betreuern bleiben.

Fragen sind jederzeit erwünscht, ein kurzes Handzeichen genügt.

 

Bibliothek

Liebe Geschwister im Islam,

lesen kann Spaß machen und durch lesen könnt Ihr Euren Wissenshorizont erweitern! Der erste Vers, den Allah (Erhaben und Mächtig sei Er), auf den letzten Propheten Muḥammad (Segen und Friede seien auf ihm) herabsandte – Lautet in der ungefähren Übersetzung:

“Lies im Namen deines Herrn, Der erschaffen hat, den Menschen erschaffen hat aus einem Anhängsel. Lies, und dein Herr ist der Edelste, Der (das Schreiben) mit dem Schreibrohr gelehrt hat, den Menschen gelehrt hat, was er nicht wußte”. (Sūra 96 Al-ʿAlaq / Das Anhängsel)

Wir sind dabei eine Bibliothek mit islamischer Literatur auf Deutsch zu errichten. Hierbei sind wir auf Eure Buchspenden oder Geldspenden, um damit Bücher zu kaufen, angewiesen.

Welche Bücher sind interessant für uns:

  • Islamische Erwachsenenliteratur (Arabisch&Deutsch)
  • Islamische Kinder- und Jugendliteratur (Arabisch&Deutsch)
  • Nachschlagewerke (Arabisch&Deutsch)

Wir bitten euch, nur die Bücher zu Spenden die einwandfrei sind.

Wenn Ihr Fragen habt, dann schreibt uns einfach unter info@othman-moschee.de  oder nutzt unser Kontakformular.

Arabischunterricht

Madrasa = Ort des Lernens!

Liebe Eltern,

die Othman Ibn Affan Madrasa ist eine Elterninitiative, die 1988 ins Leben gerufen wurde. Das Ziel war, den Kindern die arabische Sprache und islamische Werte zu vermitteln. In 11 Klassenräumen werden Mädchen und Jungen zwischen 6 und 19 Jahren von Montag – Sonntag auf verschiedenen Stufen der arabischen Sprachniveaus unterrichtet.

Die Klassenräume sind so hergerichtet, dass sie den Standards der staatlichen Schulen entsprechen. Das heißt, Raumgröße und Raumnutzung, altersgerechtes Mobiliar, Licht und Beleuchtung, Raumakustik, Raumklima und Raumgestaltung.

In der Pause haben die Kinder die Möglichkeit sich im Speiseraum eine kleine Stärkung zu kaufen.

Haben Sie Interesse oder Fragen, dann zögern Sie nicht uns unter madrassa@othman-moschee.de zu kontaktieren. Wir informieren Sie gerne weiter!

Download (PDF, 123KB)