Freie Übersetzung der Freitagspredigt: Ashura – Tag der Dankbarkeit

Alles Lob gebührt Allah, dem Herren der Welten. 

Ihn bitten wir um Vergebung, und zu Ihm kehren wir ein. Wir bezeugen, dass es keinen Gott gibt außer Ihm, dem Einen. Und wir bezeugen, dass Muhammad (ﷺ) Sein Diener und Gesandter ist.

Liebe Geschwister im Islam,

In diesem Monat Muharram, dem ersten des islamischen Kalenders, ist der zehnte Tag ein Tag, den Muslime in aller Welt mit besonderer Aufmerksamkeit begehen.

Der Tag Ashura steht symbolisch für den Untergang derjenigen, die sich gegen Allah stellen und Menschen unterdrücken, die sich zu Ihm bekennen. An diesem Tag erlöste Allah das Volk der Juden unter der Führung unseres Propheten Moses (ʿalayhi as-salām). Nach vielen Jahren der Knechtung und Versklavung, nach vielen Jahren des Unrechts und der Tyrannei wurde das Volk Mose gerettet, indem Allah (subḥānahu wa ta’ala) ihnen das Meer teilte und einen Weg in seiner Mitte freigab. Doch über den Verfolgern brach das Wasser wieder zusammen und der Pharao und seine Streitmacht mussten ertrinken. Seitdem begehen die Juden diesen Tag als Akt der Dankbarkeit gegenüber Allah, indem sie fasten.

Dieser Tag symbolisiert aber auch die Vereinigung aller Muslime – so sehen wir in den Gläubigen, die mit dem Propheten Moses aus Ägypten zogen, unsere Vorgänger im Islam.

Aus diesem Grund erfolgte die Empfehlung Muhammads (ﷺ), dass auch wir diesen Tag würdigen, indem wir ihn fasten.

In einer Überlieferung heißt es, dass mit dem Fasten am Tag Ashura die Sünden eines ganzen Jahres vergeben werden. Als die Gefährten des Propheten (ﷺ) dies hörten, setzten sie das in die Tat um, fasteten an diesem Tag und lehrten ihre Kinder, es ihnen gleich zu tun.

Dieser Tag zeigt uns die unermessliche Barmherzigkeit Allahs, wie wir für eine vermeintlich kleine Tat großzügig belohnt werden.

Er zeigt uns aber auch, dass wir unsere Dankbarkeit  gegenüber Allah (subḥānahu wa ta’ala)  in die Tat umsetzen müssen.

Der freiwillige Gottesdienst, wie es das Fasten an Ashura einer ist, stellt einen solchen Akt der Dankbarkeit dar.

O Herr, verzeihe uns, vergib uns und erbarme Dich unser! Du bist unser Schutzherr.

Amin wa-lhamdu-li-llahi-rabbi-l´alamin.